Gartenmöbel

Wenn man das Wort Kissen hört, stellt man sich spontan ein Objekt vor, welches Ausruhen und Weichheit verspricht.

Gartenkissen

Kissen werden generell benutzt, um entweder eine weiche, abfedernde Unterlage zu bieten oder aber den Körper etwas zu erhöhen. Bei Gartenmöbeln ist das noch einmal mehr eine ausgezeichnete Art und Weise, sich zu kuscheln, da diese Art von Möbeln nicht selten sperrig, klobig und rustikal ist. Bei Gartenmöbeln werden vor allem Sitzkissen verwendet. Eine weiche Unterlage steigert den Sitzkomfort ungemein. Gerade die Sitzflächen von Lounge-Sesseln sowie von Flechtstühlen, Holzbänken und Stapelstühlen aus Hartplastik sind ohne sie häufig zu hart. Aus gutem Grund weisen Gartenmöbel keine integrierte Polsterung auf, denn nur abnehmbare Sitzauflagen sind im Außenbereich wirklich sinnvoll. Gartenstuhlkissen aus witterungsbeständigen und pflegeleichten Materialien sind dabei empfehlenswert. Dank der großen Vielfalt sind Ihnen hinsichtlich Farben und Formen keine Grenzen gesetzt. Kissen sind immer ein wesentlicher Bestandteil eines von angenehmer Gemütlichkeit geprägten Wohn- und Lebensstiles.

Das Sitzkissen ist ein stützenloses Sitzmöbel, welches in vielen Kulturen verbreitet ist. Als Sitzkissen oder Stuhlkissen wird heute auch eine kissenartige Auflage für die Sitzfläche eines Stuhles bezeichnet. In diesem Zusammenhang ist es nicht mit der gepolsterten Sitzfläche zu verwechseln.

Ein ganz spezielles Kissen

Ein Achselkissen ist ein dreieckig geformtes Kissen, auf dem man sich mit der Achsel abstützen kann, wenn man auf dem Boden sitzt und zum Beispiel an einem niedrigen Tisch isst. Diese Form des Kissens kann zusätzlich zum Sitzkissen benutzt werden, es vermittelt einen zusätzlichen Halt. Obwohl diese Variante nicht besonders verbreitet ist, wird es sich die Mühe lohnen, auch diese in das Arrangement Ihrer Kissen zu integrieren.

Verschiedene Kissen für verschiedene Gartenmöbel

Ein langer Gartentisch mit Platz für Freunde und Familie oder eine Ecke mit Loungemöbeln für gemütliche Sommertage zu zweit? Wenig Platz auf einem kleinen Balkon? Wenn es zwei schmiedeeiserne Gartenstühle mit einem runden Gartentisch sind, sind dazugehörige Kissen geradezu ein Muss! Dann kann man herrlich ausruhen, nachdem man Töpfe bepflanzt hat: ein paar Kerzen, zwei Gläser, eine Flasche Wein, schöne Musik – so kann man den „Summer in the City“ genießen! Aber natürlich auch im Garten: Kissen für alle Gelegenheiten: Kunterbunt wie die Farben des Frühlings oder elegante ins Weiße tendierende Töne? Mit Gartenstuhlkissen können Sie einen komplett neuen Look schaffen, unabhängig davon, ob Sie nun Auflagen für Hochlehner, für Niedriglehner, spezielle Auflagen oder andere Gartenkissen benötigen. Gartenkissen werden auch als Auflagen für Ihre Gartenliege, für Ihre Sitzbank oder Hollywoodschaukel verwendet. Zusätzliche Farbakzente können Sie mit weichen, gemütlichen Sitzkissen setzen, wobei es Ihrer Kreativität überlassen bleibt, unterschiedliche Muster und Farben kombinieren!
Oder Stellen Sie sich vor, Sie sitzen auf einem Sitzwürfel aus hochwertigen und modernen Materialien, knallbunt oder dezent in aktuellen Farben. Oder bevorzugen Sie auf einem kuschelig warmen und weichen Bodenkissen zu liegen?

Eine weitere Kissenvariante ist folgende: Die vielfältigen Möglichkeiten und Kombinationen bei Loungemöbeln für den Garten geben ein individuelles und nahezu exklusives Styling. Ihre unbegrenzten Einsatzmöglichkeiten machen sie so besonders. Jedem Loungemöbel Set können Sie mit Loungekissen das „gewisse Etwas“ geben. Zeigen Sie Ihren Stil – zurückhaltend oder extravagant!

Polster für Gartenmöbel

Dazu können Sie mit Polsterauflagen für Gartenmöbel den Stil und die Behaglichkeit Ihrer Möbel gestalten. Mit der großen Auswahl an Polstern mit unterschiedlichen Farben und Mustern lässt sich der Stil Ihrer Sitzgruppe im Handumdrehen verändern. Manche Kissen für draußen sind so kuschelig, dass Sie vielleicht sogar noch im Regen auf ihnen liegen bleiben möchten.
Mit diesen Gartenmöbelauflagen schaffen Sie eine gemütliche Atmosphäre im Garten, auf der Terrasse oder auf dem Balkon. Es liegt an jedem Einzelnen, seine bevorzugte Design-Variante für Auflagen, Hockerkissen, Liegenpolster für bequemen Komfort in ansprechenden Farbvarianten zu kreieren. Es ist dabei immer darauf zu achten, dass das benutzte Material auch für den Einsatz im Freien konzipiert und einfach zu pflegen sein sollte. Es sollte den Temperaturschwankungen und dem wechselnden Wetter im Außenbereich standhalten. Die Verwendung schnell trocknender und witterungsbeständiger Textilien ist optimal. Ob auf der Garten- oder der Küchenbank: Verschmutzung lässt sich auf Dauer nicht verhindern. Von daher sollten Sitzkissen entweder leicht abwischbar oder waschbar sein. Vom ausgewählten Material hängt selbstverständlich auch die Lichtbeständigkeit und damit die Lebensdauer der verwendeten Polsterauflagen für Gartenmöbel, ihre Farbe und gute Form ab.

Technische Details

Achten Sie bei Ihrer Auswahl unbedingt auf die angegebenen Masse des Produktes. Denn bezüglich der Grösse einer Sitzfläche gibt es selbstverständlich Unterschiede. Messen Sie den Sitz am besten zuvor mit einem Maßband aus, damit die Polster die Sitzfläche optimal ausfüllen. Die Auflagefläche kann durchaus einige Zentimeter grösser als das Sitzkissen ausfallen. Ist das Gartenstuhlkissen oder die Bankauflage zu klein, schmälert dass den Komfort deutlich. Zudem gestaltet sich dann die Befestigung schwieriger. Fallen die Sitzauflagen zu breit aus, ragen sie über die Fläche hinaus und verrutschen beim Sitzen. Gerade bei Sofas sowie Stapel- und Lounge-Stühlen ergeben sich durch die Passform Probleme. Denn hierbei stoßen sie an den Armlehnen an.
Ob Bankauflagen, Gartenstuhlkissen oder Hochlehner-Auflagen: Polster lassen sich wunderbar als dekoratives Element einsetzen. Im Handkehrum verpassen Sie Terrasse, Balkon oder Wohnzimmer ein neues Aussehen. Intensive Töne sorgen für einen belebenden Farbtupfer.

Kissenbezüge und ihre Pflege

Modelle mit abziehbaren Bezügen sind besonders praktisch. Da viele Sitzkissen waschbar sind, können Sie problemlos auch auf hellere Farben und dezentere Ausführungen zurückgreifen – ganz nach Ihrem Geschmack. Gut ist es, wenn Farben und Muster der jeweiligen Kissen zu Bank und Stuhl optisch passen und auch zusammen mit den Gartenmöbeln und der restlichen Wohneinrichtung ein stimmiges Gesamtbild ergeben. Wer den Stil ändern will, kann ebenso passende Tischdecken sowie Kissenhüllen und ganze Tischsets kombinieren. Florale Muster, mehrfarbige Doppelkaros, fotorealistische Aufdrucke, Pünktchen-Optik, Jeans-Look Bezüge werden Ihrem Garten ein unverwechselbar kreatives Gesicht verleihen.

Füllung

Um eine beständig und langfristig gemütliche Atmosphäre zu schaffen, sollten Sie auf Polsterstärke und Füllung der Sitzkissen achten. Die Dicke des Polsters ist für die Sitzqualität entscheidend. Ob flauschig oder flach: Wählen Sie ganz nach Ihrer Vorliebe aus. Nicht jeder versinkt gerne in einem tiefen Polster. Generell gilt: Je unnachgiebiger der Sitzuntergrund, desto dicker sollten die Sitzauflagen sein. Gerade bei Holzbänken und -stühlen reicht die Pufferzone eines dünnen Polsters nicht aus.
Damit sich die Auflagen nicht nach kurzer Zeit platt sitzen, sollte auch die Füllung stimmen. So sind Schaumstoffflocken relativ nachgiebig, während Vließ formstabiler ist. Den Komfort erhöhen zudem gepolsterte Lehnen. Gerade bei Liegestühlen will man ungern auf eine weiche Hochlehner-Auflage verzichten.

Mit allen diesen Varianten werden Sie aus Ihrem Balkon, Garten, Outdoor oder überdachten Entspannungsbereichen regelrechte Wellnessecken und –Flächen schaffen.